Schützenverein Jägersruh

Über uns Startseite

Der Schützenverein Jägersruh e.V. wurde am 13. März 1954 im ehemaligen "Gasthof Hager" in Jägersruh, nun Hof, gegründet. Ihm ist die Gemeinnützigkeit als Sportverein vom Finanzamt zuerkannt. Der Verein zählt heute rund 200 Mitglieder.

In der nun 50-jährigen Vereinsgeschichte wurde vor allem auf dem Gebiet des Sportstättenbaus enormes geleistet, so konnte im Jahr 1962, also nur 8 Jahre nach der Gründung, ein eigenes Vereinsheim mit einer Luftgewehr- und Luftpistolenschießanlage - 8 Stände - eingeweiht werden. Das "Schützenhaus Jägersruh" ist heute ein Haus gepflegter Gastlichkeit mit Speisen und Getränken zu bürgerlichen Preisen mit Deutscher Küche. Es bietet außerdem Kegelbahnen, Sauna und Fitnesraum an. Es ist bestens geeignet für Familien- und Betriebsfeiern bis 150 Personen.

Das Schützenhaus, wie auch der 1974 fertiggestellte und 2005 mit einem Kostenaufwand von Rund 100.000 Euro, unter der Regie von Alexander Weiß, der seit 2002 die Geschicke des Vereins leitet, umgebaute 50m Stand, auf dem Lang- und Kurzwaffen bis 4000 Joule zugelassen sind, mit seinen 4 hochmodernen, elektronischen Trefferanzeigen. Auch der 1981 eingeweihte Pistolenstand mit 5 Ständen, auf dem Kurzwaffen aller Kaliber bis zu einer Bewegungsenergie von 1500 Joule geschossen werden können, wurden zum größten Teil in Eigenleistung der Vereinsmitglieder um den damaligen Vorstand Herbert Weiß, der bis 1980 die Geschicke des Vereins leitete, erstellt. Ab 1980 übernahm Dieter Weiß die Vereinsführung. Unter seiner Regie wurde die Pistolenanlage fertiggestellt, wozu eine aufwendige Schallschutzmaßnahme beim Kurzwaffen- und KK-Stand gehörte, die einen Kostenaufwand von rund 160 000 DM verursachte. Ein Fitnesraum mit Sauna und WC für die "Scharfschützen" wurde errichtet und der Umgriff mit Parkplatz auf Vordermann gebracht. Zum Erhalt der Vereinseigenen Anlagen und Gebäude, die einen Wert von weit über einer 1/2 Million Euro darstellen, wurde in den letzten Jahren groß investiert. So wurde in allen Anlagen Heizung eingebaut, Gaststätte, Wirtschaftsküche, Saal und Pächterwohnung von grundauf renoviert.

In der Zeit, wo Fernseher und die Hektik des Alltages, die Bedürfnisse der Menschen nach sinnvoller Freizeitgestaltung zu verdrängen droht, gehört viel Idealismus dazu, einen Verein zu führen, zu erhalten und mit Leben zu erfüllen. Ohne eine Schar von treuen Mitgliedern und einer guten Vorstandschaft ist dies nicht möglich.

Hier im Schützenverein Jägersruh, wird vom Jugendleiter, den Schützenmeistern und Übungsleitern, gute Arbeit geleistet. Es stehen derzeit 6 Mannschaften im Wettkampf, die sich teilweise bis zur Deutschen Meisterschaft qualifizieren konnten und bei Gau-, Bezirks- und Stadtmeisterschaften viele erste Plätze erreichen konnten. Unser Stolz sind die errungenen Titel von Alexander Weiß und seine Auszeichnungen mit einem Pokal als bester Pistolenschütze Oberfrankens und zwar sechs Mal in Folge von 2000 bis 2005. Im Jahr 1998 der von ihm errungene Titel als Bayrischer Vizemeister mit der Luftpistole und der im Jahre 2004 errungene Titel als Bayrischer Meister mit der Freien Pistole. Weiter befinden sich unsere Schützen in HSSV-Mannschaften im Einsatz und belegen mit den Spitzenmannschaften ausnahmslos die ersten Plätze bei den Rundenwettkämpfen, so die Luftpistolen-Mannschaft in der Bayernliga, die Sportpistolen-Mannschaft und die Zentralfeuerpistolen- Mannschaft. Im Jugendbereich der Oberfränkische Meistertitel von Simon Probst 2010 mit der Lupi in der Schülerklasse.

Solche Leistungen kommen selbstverständlich nicht von allein, sondern müssen - wie in jeder anderen Sportart auch - trainiert werden. Die Schützen brauchen neben technischen Fertigkeiten auch feste Nerven, einen gestählten Willen, Konzentration und Kondition um gerade in den olympischen Disziplinen mit der Pistole oder auch mit dem Gewehr die Qualifikationen bis hin zur Deutschen Meisterschaft zu erreichen. Das sich gerade junge Leute in den Schützenvereinen Disziplin ohne direkten Zwang aneignen müssen, resultiert aus dem Umgang mit den verwendeten Sportgeräten, wie mit Pistole, Revolver und Gewehr, wo unbewusst diese Tugenden erlernt und praktiziert werden. Wir, vom Schützenverein Jägersruh, können mit Fug und Recht behaupten, dass aus allen Jugendlichen, die jemals unseren Jugendgruppen angehört haben, anständige Bürger geworden sind. Selbstverständlich darf nicht vergessen werden, dass neben der sportlichen Betätigung, bei uns auch großer Wert auf Kameradschaft gelegt und diese auch gepflegt wird. In dieser Integration von Jungen, Alten und auch Ausländischen Mitbürgern, verstehen wir vom Schützenverein auch unseren Beitrag zur Festigung des Demokratieverständnisses bei uns in Deutschland und Europa.

EurePC-MausPC-Maus Startseite